Menü
Sommerhagel schädigt Weinlagen in Barolo und Monteferrato

ITALIEN

Sommerhagel schädigt Weinlagen in Barolo und Monteferrato

ITALIEN (Langhe) - Nach dem Tief Ende Juli mit ungewöhnlich heftigen Winden, Starkregen und Hagelschauern steht nun fest – Toplagen im Piemont haben merklich gelitten. Regen und Hagel prasselten über weite Strecken der Langhe an zwei Tagen auf die Trauben nieder. Verschärft wurde das Unwetter durch starke Winde. "Es war ein echter Tornado", sagen die Winzer dieser Region. Die beschädigten Weinlagen bilden ein breites Band an Schäden rund um Barolo sowie Montefarrato. Die Winzer erwarten je nach Region merkliche Ernteverluste.

Beaujolais 2015: Präsident der ODG resigniert

FRANKREICH

Beaujolais 2015: Präsident der ODG resigniert

FRANKREICH (Lyon) - Sébastien Coquard, Präsident der ODG (Leitungsorgan) des Beaujolais und Beaujolais Village, ist zurückgetreten. Die Organisation, die sich auch in Kooperation mit der INAO (Institut national de l'origine et de la qualité) um die zehn Beaujolais Crus, die Flaggschiffe der Weinproduktion dieser Region, kümmert, ist damit vorerst führerlos.

Weinland Allgäu: Eine Königin haben sie schon für die fünfte „WeinNacht“

DEUTSCHLAND

Weinland Allgäu: Eine Königin haben sie schon für die fünfte „WeinNacht“

DEUTSCHLAND (Bad Hindelang) - Als kürzlich in Neustadt an der Weinstraße Josefine Schlumberger aus dem Markgräflerland zur neuen Deutschen Weinkönigin gekürt wurde, gab es hinterher Protest aus Franken. Der dortige Weinbauverbands-Geschäftsführer Hermann Schmitt zeigte sich erbost darüber, dass „seine“ Kandidatin Kristin Langmann schon in der Vorrunde aussortiert und nicht gut genug für das Finale eine Woche später befunden wurde. Er verlangte eine Wildcard und dachte nach deren Ablehnung durch das ausrichtende Deutsche Weininstitut laut über einen künftigen bayerischen Boykott der Weinköniginnen-Wahl nach. 




Weitere aktuelle Nachrichten




Anzeige
Werbung =>(Info)
Anzeige
Werbung =>(Info)