Menü

Rekord im Rheingau - Weingüter Wegeler melden 291° Grad Oechsle

Datum
Uhrzeit
06:55
Autor
aw-yoopress-em arthur.wirtzfeld

DEUTSCHLAND

Rekord im Rheingau - Weingüter Wegeler melden 291° Grad Oechsle
Einer der 2009er Rieslinge blubbert im Keller mit rekordverdächtigen Oechsle vor sich und keiner weiß ob es zum Siegertreppchen oder zum Süßmaul-Schnäppchen kommt.

DEUTSCHLAND (Oestrich-Winkel) - Die Riesling-Renaissance ist in vollem Gange. Auf dem internationalen Parkett sowie auch im kleinen Rieslingland Rheingau. Da kommt es für die Weingüter Wegeler nicht ungelegen, dass einer der 2009er Rieslinge im Keller des Rheingauer Gutshauses einer großen Zukunft entgegen blubbert. Es herrscht Hochspannung im Team. Noch ist vieles offen, doch heute schon schwingt das Wort "Deutschland-Rekord" durch die Gewölbe.

 

Nachdem sich die Weingüter Wegeler bereits in 2003, 2005 und 2007 über außergewöhnlich hohe Mostgewichte freuen durften, sieht es auch in 2009 sehr gut aus für die Riesling-Jünger. Mit 291 Grad Oechsle macht der aktuelle Jahrgang des Geheimrat J so richtig Laune. Bisher steht das Gewächs an der Spitze all' der edlen Tropfen, die in Deutschland in dieser Saison eingebracht wurden.

Auf dem zweiten Platz ist derzeit ein Riesling TBA vom Weingut Dr. Herrmann aus Ürzig an der Mosel zu finden, gefolgt von einer Ortega TBA aus dem Hause Winfried Frey & Söhne, Essingen, Pfalz. Auf Position vier haben die Weingüter Wegeler noch einmal Platz genommen mit einer Riesling TBA, die es auf 255 Grad Oechsle bringt. Mit 241 und 232 Grad Oechsle folgen die Rheingauer Kollegen der Weingüter Balthasar Ress und Robert Weil.

Der Aufwand, der betrieben wurde, um die Wegelersche Star-Trockenbeerenauslese auf die Kelter zu bringen, war immens. Unter Anleitung von Chef-Oenologe Michael Burgdorf lösten 60 Leser per Hand die einzelnen, eingetrockneten Rieslingbeeren aus den am Stock hängenden Trauben heraus. Als dann der Ruf "291 Grad" durchs Weingut hallte, war der Jubel groß.

Noch ist alles drin - vom Siegertreppchen bis Süßmaul-Schnäppchen. Denn keiner weiß ganz genau, wie es mit dem Super-Stoff weitergehen wird und wie die Werte der Kollegen aussehen, die noch gemeldet werden. Doch so hohe Oechsle-Grade haben per se schon einmal Seltenheitswert.

In 2005 sowie auch in 2007 wurden aus den Wegelerschen Rekord-TBA's facettenreiche Weine, mit Begeisterung getrunken von Weinfreunden auf der ganzen Welt. Deshalb ist man in Oestrich-Winkel auch diesmal wieder zuversichtlich und sieht der Zukunft der Rheingauer Rieslinge auf dem Weltmarkt gelassen entgegen. "Die Qualitätsoffensive, an der wir alle zusammen arbeiten, zeigt immer mehr erfreuliche Ergebnisse. Das ist in jedem Fall schon einmal ein Grund zur Freude", so Dr. Tom Drieseberg. Zusammen mit seiner Frau Anja und einem engagierten Team leitet er die Geschicke der Weingüter Wegeler.

Kommentare (1)
Anzeige
Werbung =>(Info)
Anzeige
Werbung =>(Info)