Menü

Vertikale: Ein besonderes Weingeschenk

Datum
Uhrzeit
07:22

WEINNOTIZEN & TRENDS

Vertikale: Ein besonderes Weingeschenk
Château Mouton Rothschild, Pauillac, 1er Cru Classé: 1970, 1994, 1996, 1998, 2003, 2004 (© Christie´s)

DEUTSCHLAND (Würzburg) – Wer seinen Weinfreunden (oder sich selbst) etwas Besonderes schenken möchte, für den sind möglicherweise die Lose von seltenen Weinen der führenden Auktionshäuser das Maß aller Dinge. So bot beispielsweise Christie´s vor Kurzem eine Minikollektion an, die man durchaus als außergewöhnlich bezeichnen kann – eine Vertikale von Château Mouton Rothschild.

 

„Das ist eine unglaubliche Kollektion“, betitelt Weinkenner Richard Young diese Vertikale, die jüngst in New York im Rockefeller Center von Christie´s versteigert wurde. Als man in Frankreich im Jahr 1945 die Befreiung von den Nazis und das Ende des Zweiten Weltkriegs feierte, hatten die Verantwortlichen bei Mouton Rothschild einem Künstler den Auftrag erteilt, das Etikett für diesen Wein zu entwerfen – es war damit auch die Geburtsstunde der in der Folge berühmt gewordenen Etiketten dieses Premiere Cru (Anmerkung: Château Mouton Rothschild wurde 1973 nachträglich in die oberste Kategorie der Klassifi­zierung von 1855 aufgenommen). „Das sind Etiketten, die darum betteln, gezeigt zu werden“, sagt Young. „Jedes Etikett steht für eine andere Geschichte.“

Zu den beauftragten Künstlern gehörten bislang u. a. Marc Chagall (1970), Pablo Picasso (1973), Andy Warhol (1975), Anish Kapoor (2009), Jeff Koons (2010) und David Hockney (2014). Allesamt wurden die Künstler für ihre Leistungen nicht mit Barem entlohnt, sondern erhielten als Bezahlung für ihr gefordertes Honorar Weine von Mouton – es sollen meist mehrere Kisten gewesen sein.

Für Young hat die Vertikale von Château Mouton Rothschild drei Highlights: „Das inte­ressanteste Etikett für mich ist das von Chagall. In Bezug auf die Weinqualität ist der Jahrgang 1996 ein hervorragender bei Mouton gewesen. Und bemerkenswert ist, dass alle Flaschen vom legendären Weinsammler Dr. Robert Maliner stammen, ein enger Freund von Michael Broadbent, dem Gründer von Christie´s Weinabteilung“, sagt Young. Robert Maliner, einer der führenden Weinsammler in Amerika, ist bekannt für ganz besondere Verkostungen und er ist ein anerkannter Maideira-Spezialist.

Vertikalen sind nicht nur für Weinliebhaber  und Sammler eine gute Anlage, sondern sie zeigen auch die Entwicklung eines Produzenten über die Jahrzehnte auf. Nur selten bekommt man die Gelegenheit, unterschiedliche Jahrgänge zu probieren. Meist sind es Sammler oder Jubi­läen bei Weingütern, die zu besonderen An­lässen, solche Verkostungen bieten, oder es schließen sich Weinfreunde zusammen, wobei jeder einen Wein beisteuert. Letzteres ist übrigens eine schöne Idee für ein Weintreffen der besonderen Art.

Kommentare (0)
Anzeige
Werbung =>(Info)
Anzeige
Werbung =>(Info)