Menü

VINOPHILES

Ornellaia 2008 L’Energia - Part II: Das künstlerische Erbe
Am 19. Mai veranstaltet die Tenuta dell’Ornellaia in der Berliner Neuen Nationalgalerie eine Wohltätigkeitsauktion mit Galadinner, bei der 14 Flaschen aus der 111 Flaschen bestehenden Kollektion des Ornellaia 2008 Vendemmia d’Artista zur Versteigerung stehen. (Foto: Ornellaia)

(Fortsetzung) - “Nach dem Erfolg der ersten Vendemmia d’Artista im Jahr 2009 geht unser Ornellaia-Projekt nun auf seine dritte Reise, um die Auftragskunst neu zu beleben und die Welt des Weines mit der Kunst zu verbinden“, berichtet Giovanni Geddes, Geschäftsführer der Tenuta dell’Ornellaia. „Seit 2008, dem 20jährigen Jubiläum des Ornellaias, das mit dem 2005er Jahrgang gefeiert wurde, engagiert sich die Tenuta für das internationale künstlerische Erbe und spendet Gelder für Restaurierungsarbeiten“, erklärt Geddes. „ Es ist uns gelungen, in nur drei Jahren fast 400.000 Euro zu überreichen“, so der CEO. „Das ist zwar nur ein Tropfen auf den heißen Stein, doch wollen wir den durch die Spende an den Verein der Freunde der Nationalgalerie im Mai wachsen lassen“, fügt er hinzu.

 

“Das Projekt Vendemmia d’Artista basiert auf dem Gedanken, einen Dialog zwischen Kunst und Wein herzustellen“, erläutert Bartolomeo Pietromarchi, der gemeinsam mit Maria Alicata das Projekt betreut. „Realisiert wird dieser Dialog durch ein Kunstwerk, das sich harmonisch in die Landschaft der Tenuta dell’Ornellaia einfügt und Etiketten, die sich schöpferisch an das Kunstwerk anlehnen und das Projekt vervollständigen“, so der Kurator.

„Wie der Mensch, so zeichnet sich auch der Wein durch seine Einzigartigkeit aus“, betont Axel Heinz, Önologe der Tenuta dell’Ornellaia. „Jeder Jahrgang birgt Eigenschaften, die ihn einmalig machen“, unterstreicht er. „Wir arbeiten stets an dem unverkennbaren Stil des Ornellaia, bemühen uns aber zugleich, die besonderen Charakterzüge eines jeden Jahrgangs zu identifizieren, herauszustellen und zu entwickeln“, so Heinz. „Der 2008er Ornellaia verkörpert die Energie, die das Terroir unseren Weinen verleiht. Licht, Wärme und Liebe haben sich in aromatische Vielschichtigkeit, eine perfekte Tanninstruktur und großartige Langlebigkeit verwandelt“, beschreibt der Weinmacher. 

Kommentare (0)
Anzeige
Werbung =>(Info)
Anzeige
Werbung =>(Info)