Menü

WEINEVENTS

Prominente Fachjury verkostet 500 Silvaner europäischer Anbaugebiete
Das Silvaner Forum initiierte eine internationale Silvaner-Verkostung zur Vergabe der Goldenen Rebschere in den Kategorien Basic, Premium und Nobel
The Silvaner forum offers an international Silvaner-tasting at the award of the golden vine scissor in the categories Basic, Premium and Nobel

DEUTSCHLAND (Veitshöchheim) - Im Rahmen des großen Jubiläums "350 Jahre Silvaner in Franken" trafen sich diese Woche in der Bayerischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau Veitshöchheim (LWG) eine prominente Jury, um 500 Weine zu verkosten. Unter den 50 Juroren so bekannte Weinjournalisten und Weinkenner wie Cornelia Lange, Stuart Pigott bis hin zum Weltmeister der Sommeliers Markus del Monego.

 

Initiiert hat diese Verkostung der überregionale Verein "Silvaner Forum". Diese Vereinigung wurde vor 10 Jahren gegründet mit dem Ziel, die Qualität des Silvaners zu fördern und ihm zur internationalen Anerkennung zu verhelfen. Der Verein, unter Vorsitz von Ferdinand Erbgraf zu Castell-Castell, verlieh nun zum fünften Mal die "Goldene Rebschere" für die weltweit besten Silvaner der Kategorien Basic, Premium und Nobel.

Unter der Leitung von Hermann Mengler, Fachberater für Weinbau und Kellerwirtschaft des Bezirks Unterfranken, verkosteten die versammelten Juroren nicht weniger als 534 Weine aus Deutschland, Frankreich, Österreich und Italien. Die "Goldene Rebschere" wird dann Landwirtschaftsminister Manfred Brunner am 10. September zum Auftakt des Silvaner-Symposiums in der Würzburger Residenz dem Sieger überreichen.

"Das Silvaner-Jahr verläuft sehr erfolgreich", resümierte Erbgraf zu Castell Castell und Artur Steinmann, neuer Vorsitzender des Fränkischen Weinbauverbandes ergänzt: "Das Interesse für den Silvaner ist nun auch bei internationalen Weinfachleuten und Weinjournalisten geweckt". 

Kommentare (0)
Anzeige
Werbung =>(Info)
Anzeige
Werbung =>(Info)