Menü

WEINWELT

Nachkommen von kriegführenden Generälen produzieren „Entente“-Wein
Ihre Etiketten schmücken Soldaten in Unform der Briten und Buren und auf der Rückseite stehen Sätze wie -The war is over - let´s have party- oder -With the body of a Boer and the nose of an Englishman so you can not go wrong-
There labels decorate soldiers in the British and the Boers and formlessness on the back are sentences such as-The war is over - let's have party-or-With the body of a Boer and the nose of an Englishman so you can not go wrong-

SÜDAFRIKA (Stellenbosch) - Zwei direkte Nachkommen von gegnerischen Generälen während des Burenkriegs Ende des 19. Jahrhundert haben sich vereint und produzieren Weine unter dem Label „Boer & Brit“. Stefan Gerber, Ur-Ur-Enkel des afrikanischen Führers Paul Kruger und Alex Milner, Ur-Ur-Enkel des britischen Generalmajors Sir John French begegneten sich erstmals im Jahr 2000 während ihres Weinbaustudiums an der Universität Stellenbosch. Sie erkannten bald, dass ihre Familien Geschichte geschrieben haben und fanden Gefallen aneinander.

 

Der Vorfahr von Stefan Gerber, Stephanus Johannes Paulus Kruger, war Widerstandskämpfer, wurde in den kriegerischen Auseinandersetzungen mit den Briten zum Generalkommandant ernannt und wechselte später in die Politik. Er war von 1882-1902 Präsident der Südafrikanischen Republik.

Der Vorfahr von Alex Milner, Sir John Denton Pinkstone French, trat 1866 in die königlich britische Marine ein und schaffte es zum Feldmarschall. Er kämpfte in vielen kriegerischen Auseinandersetzungen, darunter auch im Rang eines Generalmajor gegen die Buren und gewann 1899 die Schlacht von Elandslaagte, eine der wenigen in diesem Konflikt, die die Briten klar für sich entscheiden konnten.

Alex Milner, dessen Familie seit zwei Generationen in Südafrika beheimatet ist, spricht von einer historischen Feindschaft: „Ich betrachte die Gegnerschaft in unseren Familien eher ironisch. Es ist Vergangenheit, weder ich noch Stefan haben damit ein Problem.“ Und Stefan Gerber sagt: „So ist Südafrika. Wir haben eine gemeinsame Geschichte. Alex und ich sind befreundet - sonst nichts.“

Nach ihrem Abschluss im Jahr 2004 wollten Sie gemeinsam Weine produzieren. Die Familie von Alex Milner hatte die räumlichen Möglichkeiten - das Bed & Breakfast Cottage „Natte Valleij“ mit integrierter kleiner Weinkellerei. Und so gründeten die beiden hier im Schatten des Simonsberg, ganz in der Nähe von Stellenbosch, ihre Weinproduktion „Boer & Brit“ Mit der Namensnennung ihres Unternehmens verweisen die beiden Freunde und Geschäftspartner dabei bewusst auf die historischen Auseinandersetzungen der Buren und Britten.

Ihre Trauben werden gekauft und in Natte Valleij vinifiziert. „Boer & Brit“ produziert bisher drei Sorten. Den „Gesina“, ein nach Stefans Großmutter benannter Sauvignon Blanc, den „General“ ein Cuvée aus Cabernet Franc, Malbec und Petit Verdot und „The Fild Marschall“, wiederum ein Cuvée aus Shiraz, Mourvrède, Tinta Amelia und Carignan.

Ihre Etiketten schmücken Soldaten in Unform der Briten und Buren und auf der Rückseite stehen Sätze wie „The war is over - let´s have party“ oder „With the body of a Boer and the nose of an Englishman - you can’t go wrong“. In diesem Jahr rechnen beide mit einer Produktion von 30.000 Flaschen, 5000 davon sind schon für den Export nach Großbritannien bestimmt.

Kommentare (0)
Anzeige
Werbung =>(Info)
Anzeige
Werbung =>(Info)