Menü

ÜBRIGE WEINLÄNDER

Englands Winzer bejubeln eine „exquisite“ Ernte 2014
Eine der frühesten Ernten der letzten zehn Jahre mit sehr hohen und ungewöhnlich reifen Erträgen. (© Yvonne Stadtfeld)
(© Yvonne Stadtfeld)

UK (London) - Englands Weinproduzenten loben ihre Ernte nach einem warmen und trockenen September und bestätigen gleichzeitig, dass es einer der frühesten Ernte der letzten Jahre gewesen sei. Trotz bester Entwicklung der Trauben mussten sich die Erntehelfer überaus beeilen, weil zum Ende der Ernte heftiger Regen einsetzte. Dennoch ist der Tenor der Winzer: „Es ist eine große Ernte in Bezug zu Qualität und Quantität mit vorzüglichen Früchten“.

 

„Wir haben bei schönstem Sonnenschein die Ernte begonnen, dann setzte leichter Regen ein, gefolgt von schweren Regenschauern und sogar einem Hauch von Frost in den frühen Morgenstunden“, berichtet Kevon Sutherland, Winzer bei den Bluebell Estates aus Sussex. „Trotzdem, es war eine großartige Ernte, die Frucht ist ausgezeichnet und sicherlich reifer im Vergleich zum Vorjahr.“

„Ich bin mir nicht sicher, ob die jüngsten Regenschauer sich auf die Ernte auswirken werden“, fragt sich Frazer Thompson, CEO bei Chapel Down. „Allerdings hatten wir dieses Jahr das Glück einer erweiterten Reifezeit – von Botrytis keine Spur. Zum Ende der Reifezeit herrschte eine wärmere Witterung als üblich, was auch den spät reifenden Sorten wie Pinot Noir und Chardonnay entgegenkam. Kurzum, die Frucht ist exquisit.“

Auch die Gusbourne Estate in Kent bestätigt eine der frühesten Ernten der letzten zehn Jahre. Und im Camel Valley in Cornwall begann die Ernte sogar zwei Wochen vor dem Erntestart in 2006 - bisher der früheste Erntetermin dieses Jahrhunderts. „Unsere Erträge waren sehr hoch und ungewöhnlich reif“, berichtet Winzer Sam Lindo. „Es ist ein Traumjahr für reife Frucht und es wird ein Vergnügen sein, fantastische Weine zu bereiten.“

Kommentare (0)
Anzeige
Werbung =>(Info)
Anzeige
Werbung =>(Info)