Asiatische Weinliebhaber sind unersättlich

Dienstag, 06. März 2012 | 08:09 Uhr | RED.YOOPRESS | VERSTEIGERUNGEN
Quelle: DECANTER
Icon EN
2012_03-auktion
Die Stars der Auktion: Lafite Rothschild und Romanée Conti (Foto: Sotheby´s)

UK (London) - Ein enormes Interesse an der Weinregion Burgund belegte die letzte Sotheby´s Auktion Ende Februar. Weinliebhaber aus Asien trieben die Gebote in Regionen, die weit über den Erwartungen lagen. So ersteigerte ein asiatischer Weinsammler eine Flasche der Domaine Romanée Conti aus 1962 für satte 9400 £ (rund 11.100 Euro). Auch die Erlöse für Weine des burgundischen Produzenten Rousseau übertrafen bei weitem die Erwartungen des Auktionshauses.

Sogar sechs Flaschen La Mouline Jahrgang 2000 aus der Côte Rôtie (nördliche Rhone Region) vom Erzeuger E. Guigal Estate erzielten 1.586 £ (rund 1.880 Euro), was dem doppelten der Erwartung entsprach. Somit zeigen die Ergebnisse eine Diversifizierung des Marktes für gehobene Weine. „Es ist nicht nur Bordeaux, sondern Burgund ist mittlerweile fast gleichwertig für die asiatischen Weinliebhaber“, kommentiert Stephen Mould, Leiter der Europa-Weinabteilung bei Sotheby´s.

Doch noch liegt Bordeaux bei den älteren Jahrgängen an Nummer 1 in Bezug asiatischen Interesses an edlen Tropfen. Vor allem gereifte Weine bei dieser Auktion von Le Pin, Petrus und Lafite Rothschild wurden zu hohen Preisen ersteigert, die weit über den Schätzungen von Sotheby´s lagen.

„Wir sind von dem Ergebnis begeistert“, freut sich Stephen Mould. „Vor allem die reifen Jahrgänge aus Bordeaux und die feinen Weinen von Romanée Conti haben unsere Kunden begeistert. Rund 44 Prozent der Lose gingen nach Asien, darunter alle Top 10 Lose. Zurückbehalten haben wir lediglich 77 Lose von insgesamt 600.“ (red.yoopress)

Kommentare (0)
Letzte Berichte