Menü

WEINHANDEL

Exporteure: Weinverkauf in China hat eine glänzende Zukunft
Die Weine aus Australien haben in China keine Akzeptanzprobleme - besonders beliebt sind Rebsortenweine. (Australiens Exporteure nutzen jede Gelegenheit zur Präsentation © Vinexpo)

AUSTRALIEN (Sydney) - Beim Besuch des chinesischen Präsidenten Xi Jinping Ende November in Australien wurden neue Rahmenbedingungen für ein Freihandelsabkommen zwischen beiden Ländern definiert. Aufgrund des für die australische Weinbranche nun vereinfachten Zugangs zum chinesischen Markt hoffen dortige Weinexporteure auf steigende und noch lukrativere Geschäfte. Immerhin belief sich der bisherige Absatz australischer Weine in China im Mittel der letzten vier Jahre auf einen Wert von jährlich 133 Milliarden Euro.

 

„Der chinesische Konsument hat mittels der neuen Rahmenbedingungen einen erleichterten Zugang zu günstigen Weinen aus Australien, die zudem eine gute Grundqualität haben“, kommentiert Shen Ye, Generalmanager bei S&S Australia Group. Dessen Agentur vertritt große australische Erzeuger auf dem chinesischen Markt, darunter auch die McGuigan Wines aus dem Hunter Valley, die wiederum zur Weingruppe der Australia Vintage Ltd. gehört. Über die S&S Agentur wurden letztes Jahr 140.000 Flaschen australischen Weins nach China vermittelt – die Quantität soll zukünftig wesentlich höher sein. „Die Chinesen lieben unsere Weine und sind von deren Reife beeindruckt“, sagt Shen Ye. „Vor Jahren wurden Rotweine in China noch mit Cola vermischt konsumiert, diese Zeiten sind vorbei. Mittlerweile können die Verbraucher in China den Geschmack der Weine einschätzen.“

„Teure Importweine sind in China immer noch ein Luxusprodukt, doch das mittlere Preissegment erobern immer mehr Qualitätsweine aus dem Ausland, die sich zunehmender Beliebtheit erfreuen“, erklärt Shen Ye weiter. „Zusammen mit dem Streben nach einem gesünderen Lebensstil - einhergehend mit der Abwendung von starken Alkoholika - ist der Konsum von Wein in China zum Trend geworden. Vor allem importierte Weine ersetzen bei Familienfeiern traditionelle chinesische Getränke und hier sehen wir ein großes Potential“, ist sich Shen Ye sicher.

Die Weine aus Australien haben in China keine Akzeptanzprobleme – die exportierten Qualitäten reichen von Standart- bis zur High-End-Qualität. Der Geschmack der australischen Weine ist dem chinesischen Konsumenten nach unzähligen Kampagnen, hohem Marketingaufwand und vielfältiger Vertriebswege mittlerweile vertraut. Sehr beliebt in China sind heute vor allem Australiens Rebsortenweine, die in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen haben. Kent Gao, Generalmanager der australischen ANZ Brothers International, der vielfältige Exportgeschäfte mit China unterhält, sagt: „Wir exportieren keine Massenware sondern in zunehmenden Maß australische High-End-Weine an die Zielgruppe der High-End-Konsumenten in China. Unsere Exportmengen steigen jährlich – diese Sparte hat Zukunft.“

Kommentare (0)
Anzeige
Werbung =>(Info)
Anzeige
Werbung =>(Info)