Menü

WEININVESTMENTS

Penfolds Inhaber TWE prüft erneutes Übernahmeangebot
Schon seit Jahren gibt es Gerüchte über eine Übernahme der TWE. (© Penfolds)

AUSTRALIEN (Melbourne) - Treasury Wine Estates (TWE), Eigner von Pendolds, Wolf Blass und anderer renommierter Erzeuger, hat letzte Woche bekannt gegeben, dass der Verkauf des Unternehmens in Erwägung gezogen wird. Nachdem jüngst die Private Equity Group KKR (KKR steht für die Gründer Kohlberg, Kravis und Roberts), eine der weltweit führenden Investmentgesellschaften ihre bisherigen Angebote aufgestockt hat, ist diese Nachricht wohl der Hinweis auf einen baldigen Eigentumswechsel (wir berichteten mehrfach – siehe Tabelle am Ende des Beitrages).

 

Bewegung in die bisherigen Bemühungen der KKR, die TWE zu übernehmen, brachte die Rhone Group. Letzteres ist ebenfalls eine Investmentgesellschaft, die sich auf Übernahmen und Fusionen spezialisiert hat. Die KKR und die Rhone Group haben ihr gemeinsames Übernahmeangebot um elf Prozent auf 3,60 Euro je Aktie erhöht. Dies entspricht einem Übernahmewert von rund 2,35 Milliarden Euro. Die Höhe der finanziellen Mittel seitens der Rhone Group wurden nicht bekannt gegeben.

Schon seit Jahren gibt es Gerüchte über eine Übernahme der TWE. Bisher wurden diese von der Geschäftsführung strikt abgelehnt und gegenüber der Presse verneint. Nun ist es das erste Mal, das CEO Michael Clarke öffentlich bekundet, ein Übernahmeangebot erhalten zu haben. „Der Vorstand, unterstützt von Beratern, kam zu dem Schluss, dass es im Interesse unserer Aktionäre ist, wenn wir das Angebot der KKR und Rhone Group prüfen“, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Das nun erhöhte Angebot ist eine vernünftige Reflexion auf den wahren Wert der TWE“, kommentiert die Investmentgruppe Dalton Nicol Reid, ein Minderheitsaktionär der TWE, ebenfalls in einer Pressenotiz. Dort heißt es weiter: „Wer auch immer TWE übernimmt ist verpflichtet, die Vermögenswerte zu erhalten, die Gewinne zu steigern und weitere Belastungen wie überschüssige Weinbestände zu verkaufen. Wir gehen davon aus, dass die Marken Penfolds und Wolf Blass ihren Wert behalten und auf mittlere Sicht ein starkes Gewinnpotential im Unternehmen steckt.“

Kommentare (0)
Anzeige
Werbung =>(Info)
Anzeige
Werbung =>(Info)